Die niedlichen Lämmer sind gar nicht so schwer nachzubasteln und bringen eine schöne Osterstimmung ins Haus! Idealerweise kombiniert man sie mit Narzissen, Hyazinthen und anderen Frühblühern!

Schaue auch auf unsere Playlist, um weitere Anleitungen für Gestaltungsideen mit und für Kinder zu finden: https://goo.gl/L61j8Z

Abonniere wocomoKIDS: https://goo.gl/DclA1P

Material für ein größeres Schäfchen:
1 Styropor-Ei, 10 cm, für den Körper
1 Styropor-Ei, 6 cm, für den Kopf
Filzwolle in Natur
Filznadel
scharfes Messer
Acryl-Mattfarbe in Beige oder Aprikose
Pinsel
2 Glashalbperlen in Schwarz
lösungsmittelfreier Kleber
weicher Buntstift in Braun
Pastelkreide in Pink
Bastelfilzreste in Hellbraun
Schere
Kleine Holzspieße (z.B. Zahnstocher)

Anleitung:
– Für den Schafskörper von der Filzwolle kleine Mengen abzupfen und zu Kügelchen formen. Nach und nach Filzkugeln auf das große Styropor-Ei legen und die Filznadel mehrmals kräftig in die Mitte stechen. Durch die Widerhaken der Nadel verbindet sich die Wolle mit dem Styropor. Auf diese Weise fast das ganze Ei mit Filzkugeln bedecken: nur an der flachen oberen Eispitze eine kleine Stelle für den Kopf freilassen.
– Für den Kopf des Lämmchens das kleinere Styropor-Ei schräg an der einen langen Seite mit dem Messer abschneiden und mit Acryl-Farbe grundieren. Nachdem die Farbe getrocknet ist, geht es an die Frisur: Ebenfalls aus der Filzwolle kleine Kügelchen formen. Circa drei nebeneinander an die abgeschnittene Kante setzen und mit der Filznadel im Styropor fixieren. Darunter nochmal circa drei Kügelchen einarbeiten und noch ein oder zwei Kügelchen darunter, damit der Wollschopf optisch „ins Gesicht gezogen“ ist.
– Für das Gesicht die beiden Glashalbperlen als Augen aufkleben. Die Farbgrundierung verhindert dabei, dass der Kleber das Styropor auflöst. Das Maul mit drei Strichen mit dem weichen Buntstift aufmalen und die Wangen mit pinkfarbener Kreide auf dem Finger rougen. Für die Schafohren den Bastelfilz doppelt legen und eine längliche Blattform ausschneiden, dann in zwei einzelne Ohren teilen und mithilfe eines Zahnstochers an der rechten und der linken Seite in den Kopf stecken.
– Kopf und Körper mit einem Zahnstocher verbinden und evtl. mit etwas Kleber fixieren. Fertig ist das kleine Osterlämmchen! Für eine ganze Schaffamilie auf die gleiche Weise noch weitere Schäfchen, zum Teil mit kleineren Eiern, anfertigen.
– Tipp: Die Schaffamilie kommt in einer gemütlichen „Frühlingskiste“ gut zur Geltung! Hierfür eine leere Obstkiste mit brauner Farbe grundieren und nach dem Trocknen mit heller Farbe etwas brushen. Das heißt, nur etwas Farbe mit einem Borstenpinsel aufnehmen und auf Küchenkrepp ausstreichen, sodass nur noch wenig Farbe im Pinsel ist. Nun über die Kiste streichen. Wenn die Farbe getrocknet ist, den Kistenboden mit Folie auslegen. Frühlingsblumen wie Osterglocken und Perlhyazinthen direkt aus dem Topf hineinsetzen und die Lücken mit frischem Moos auffüllen. Ein paar Zweige Heidelbeerkraut sind zusätzlich eine hübsche Zierde. Nach Belieben die Kiste außen mit Hartriegel und Efeuranke verschönern, diese lassen sich leicht mit einem Blumendraht befestigen. Zum Schluss die dekorativen Schäfchen in die Kiste setzen!

Idee und Umsetzung: Marion Vogel und Martina Schröder

Andere Anleitung finden?
  • Rating:
  • Views:148 views

Comments

Write a comment

*

Share This